1x1 der Finanzen Blog

Zu einer sicheren und gesunden Geldanlage gehört in jedem Falle Gold

Glücklich kann sich schätzen, wer beim Eintritt in den Ruhestand über ein Vermögen verfügt, welches ihm für die kommenden Jahre ein gutes Leben ermöglicht. Leider könnten aber selbst Menschen, die über Jahre hinweg hohe Beiträge zur privaten Altersvorsorge einzahlen konnten oder anderweitig Kapital angespart haben, unter Umständen mit einer unerwarteten und äußerst prekären Situation konfrontiert werden. So ist angesichts der globalen Lage und der fraglichen Finanzpolitik der Notenbanken nicht auszuschließen, dass es in absehbarer Zeit zu einem Finanz-Crash großen Ausmaßes kommt. In einem solchen Fall muss dann damit gerechnet werden, dass bei vorhandenen Ersparnissen ein massiver Wertverlust eintritt.

Mit anderen Worten: Es würde zu einer empfindlichen Abwertung vorhandener Vermögensmassen kommen. In einer solchen Situation sind dann vor allem die Menschen im Vorteil, die einen Teil ihrer Ersparnisse in Gold angelegt haben. Abgesehen von vermutlich rasant steigenden Edelmetallpreisen wäre Gold nämlich dann wohl eines der wenigen Investment-Formen, die – wie bereits in der Vergangenheit – auch nach einem Crash noch etwas wert sind. Unterm Strich gilt also in jedem Fall, dass zu einer gesunden und sicheren Altersvorsorge immer auch ein guter Teil Gold gehören sollte.

Beitrag von 1x1 der Finanzen Blog teilen:
Foto des Autors

Autor: Ronny Wagner

Ronny Wagner ist Finanz-Blogger, Geldcoach, Inhaber des Edelmetallhändlers Noble Metal Factory und Gründer der „Schule des Geldes e.V.“. Er widmet sich seit 2008 dem Thema „Finanzbildung“ und hält das für einen Teil der Allgemeinbildung. Dabei ist sein Ziel, Menschen in finanziellen Fragestellungen auszubilden, um dadurch ein Leben in Wohlstand zu erreichen.