1x1 der Finanzen Blog

Viele Rentner stottern noch ihre Hypothek ab

Die Immobilie ist die beste Altersvorsorge – glauben viele Deutsche. Das gilt allerdings nur dann, wenn sie irgendwann auch abbezahlt ist. Das Haus kann im Alter zur Schuldenfalle werden. Eine große Mehrheit der Deutschen ist fest überzeugt: Die Immobilie ist die beste Form der Altersvorsorge. Vor allem jetzt, da die Zinsen schwinden und der Aktienmarkt wankt. Doch für viele Hausbesitzer erfüllt sich die Erwartung nicht. Im Gegenteil: Das Haus kann im Alter auch zur Schuldenfalle werden. Jeder vierte Immobilieneigentümer über 69 Jahre hat sein Haus oder die Eigentumswohnung noch nicht voll abbezahlt. Das zeigt eine Untersuchung der Deutschen Leibrenten AG in Zusammenarbeit mit dem Institut für Versicherungswissenschaft an der Universität zu Köln, die der „Welt“ vorliegt.

Und wer bis zum Rentenalter noch nicht schuldenfrei ist, zahlt offenbar auch noch im hohen Alter die Hypothek ab. Unter den 69- bis 79-Jährigen liegt der Anteil der Immobilienschuldner noch bei 22 Prozent. Bei den 80- bis 92-Jährigen steigt er auf 24 Prozent. Einige Haushalte belasten ihr Eigenheim aus verschiedenen Gründen also erneut mit einer Hypothek. Doch die Mehrheit scheint einfach noch das alte Darlehen abzustottern. Für die Untersuchung wurden 400 deutsche Immobilieneigentümer im Rentenalter befragt.

„Böse Überraschung für Erben“

„Im Alter gelingt es Immobilieneigentümern nicht mehr, ihren Kredit abzubezahlen. Für Erben bedeutet das unter Umständen eine böse Überraschung“, sagt Friedrich Thiele, Vorstand der Deutschen Leibrenten AG.Das Unternehmen gab die Studie nicht ganz uneigennützig in Auftrag. Denn die Deutsche Leibrenten bietet eine umgekehrte Hypothek an. Das Modell kommt aus dem angelsächsischen Raum und erlaubt es Hauseigentümern, ihre Immobilie zu verkaufen und sie mit lebenslangem Wohnrecht weiterhin zu nutzen. Statt einer Verkaufssumme erhalten Kunden eine monatliche Leibrente. Damit wetten sie gewissermaßen auf ein langes Leben. Denn wer früh stirbt, erhält nur wenige Rentenzahlungen. Dies könnte ein Grund sein, weshalb sich das Modell der Immobilien-Leibrente in Deutschland noch nicht durchgesetzt hat. In den USA dagegen ist die „reverse mortgage“ weit verbreitet.

Lesen Sie hier, den ganzen Artikel auf welt.de >>weiterlesen

Wenn Sie Alternativen kennenlernen möchten, besuchen Sie eines unserer Seminare oder sprechen Sie uns direkt unter 0357 52 – 94 95 10 an!

Beitrag von 1x1 der Finanzen Blog teilen:
Foto des Autors

Autor: Ronny Wagner

Ronny Wagner ist Finanz-Blogger, Geldcoach, Inhaber des Edelmetallhändlers Noble Metal Factory und Gründer der „Schule des Geldes e.V.“. Er widmet sich seit 2008 dem Thema „Finanzbildung“ und hält das für einen Teil der Allgemeinbildung. Dabei ist sein Ziel, Menschen in finanziellen Fragestellungen auszubilden, um dadurch ein Leben in Wohlstand zu erreichen.