1x1 der Finanzen Blog

Wissen ist Sicherheit

Wir Deutschen sparen und sichern gern

Die Befürchtung, das eigene Vermögen könne durch instabile Märkte oder unvorhersehbare Umstände gefährdet werden, löst in uns den Wunsch nach Sicherheit aus. Wir Deutschen zelebrieren dabei eine unserer beliebtesten Volkssportarten: das Sparen. Dabei legen wir unser Geld gern dort an, wo wir glauben, dass es sicher ist.

Doch was genau bedeutet Sicherheit? Wie sicher ist meine Geldanlage in Zeiten volatiler Märkte, hoher Staatsverschuldung und Währungskrisen?

Verantwortung übernehmen!

Verantwortungsvoller Umgang mit Vermögen fordert die Auseinandersetzung mit dem Vermögen. Das bedeutet, dass man sich Wissen auf dem Gebiet aneignen sollte. Nur wer bewusst mit Investitionen agiert und mit nötigem Wissen ausgestattet ist, der kann Risiken ab- und Sicherheit aufbauen. Wer Wissen aufbaut und damit auch Zusammenhänge auf den Finanzmärkten versteht, der wird sich bewusst dafür entscheiden seinen Fokus auf einen Investitions-Mix zu setzen. Sie sollten sich nicht (ausschließlich) auf Prognosen von Experten verlassen. Schaffen sie sich eigene Gewissheiten.

Zusammenfassung:

Wer sichere Investitionen sucht, der muss sich zuerst Wissen aneignen. Erst wenn man die Gesetzmäßigkeiten der Finanzmärkte begreift, dann ist man in der Lage, ganz bewusst nach ihnen zu handeln und sich seiner Investitionen sicher zu sein.

Beitrag von 1x1 der Finanzen Blog teilen:
Foto des Autors

Autor: Ronny Wagner

Ronny Wagner ist Finanz-Blogger, Geldcoach, Inhaber des Edelmetallhändlers Noble Metal Factory und Gründer der „Schule des Geldes e.V.“. Er widmet sich seit 2008 dem Thema „Finanzbildung“ und hält das für einen Teil der Allgemeinbildung. Dabei ist sein Ziel, Menschen in finanziellen Fragestellungen auszubilden, um dadurch ein Leben in Wohlstand zu erreichen.