1x1 der Finanzen Blog

James Rickards: Größter bisher erlebter Crash steht bevor – Kaufen Sie jetzt Gold!

Greg Hunter von USA Watchdog sprach jüngst mit James Rickards über dessen Einschätzung zu Gold und zur aktuellen Lage an den Finanzmärkten sowie über das neue Buch des Finanzexperten mit dem Titel “The New Case for Gold”.

Rickards ist fest davon überzeugt, dass ein horrender wirtschaftlicher Crash bevorsteht: „Es ist ganz klar und man kann es wissenschaftlich beweisen. Der nächste Zusammenbruch wird größer sein als alles bisher Erlebte […]“ Diesmal kommen dem Autor zufolge verschiedene Dinge zusammen: „Das System ist größer. Das bedeutet, systemisch ist es exponentiell riskanter. Die Zentralbanken haben kein trockenes Schießpulver mehr und es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Zusammenbruch kommt.“

Für Rickards steht fest, dass Gold für das Überstehen des bevorstehenden Zusammenbruchs notwendig ist. Er rät daher: „Es wird zu einem größeren Zusammenbruch als je zuvor kommen. Die einzige Rettung wird vom IWF ausgehen, diese wird inflationär sein. Und sie werden Sie aus dem System ausschließen, was bedeutet, dass Sie nicht in der Lage sein werden, an Ihr Geld zu gelangen. Mein Rat ist also, jetzt etwas Gold zu kaufen. Warten Sie nicht auf die Panik. Warten Sie nicht auf eine Preisspitze. Denn Sie werden es nicht bekommen, wenn die Panikkäufe erst beginnen. Kaufen Sie Ihr Gold also jetzt und bewahren Sie es an einem sicheren Ort auf. Gold ist nicht digital. Man kann es nicht hacken. Man kann es nicht löschen. Man kann es nicht einfrieren.

Lesen Sie hier, den ganzen Artikel auf goldseiten.de . >>weiterlesen

Wenn Sie Alternativen kennenlernen möchten, besuchen Sie eines unserer Seminare bei der Geldeiszeit oder bei der Schule des Geldes oder aber Sie sprechen uns direkt unter 035752 949510 an.

Beitrag von 1x1 der Finanzen Blog teilen:
Foto des Autors

Autor: Ronny Wagner

Ronny Wagner ist Finanz-Blogger, Geldcoach, Inhaber des Edelmetallhändlers Noble Metal Factory und Gründer der „Schule des Geldes e.V.“. Er widmet sich seit 2008 dem Thema „Finanzbildung“ und hält das für einen Teil der Allgemeinbildung. Dabei ist sein Ziel, Menschen in finanziellen Fragestellungen auszubilden, um dadurch ein Leben in Wohlstand zu erreichen.