1x1 der Finanzen Blog

Finanzregel 1

Mögen sie Geld? Oder hat man Ihnen erzählt, Geld sei etwas Schlechtes oder Böses? Wenn sie Geld haben wollen, müssen sie Zuneigung zu ihm entwickeln können. Wenn sie ihre Schwiegermutter nicht mögen und ihr keine Zuneigung entgegenbringen, wird sie sie bestimmt nicht oft besuchen; wenn sie doch einmal kommt, werden sie sich bemühen, sie auf Distanz zu halten. Und wenn sie dem Geld keine Zuneigung entgegenbringen, werden sie nicht so viel davon haben, wie sie haben könnten – sie werden es von sich fernhalten. Als erstes müssen sie daher ihre Zuneigung zum Geld erhöhen. Fehlt einem die Zuneigung für einen Gegenstand, ein Thema oder einen Menschen, dann fällt es schwer, das Thema zu verstehen. Geld ist nichts Schlechtes. Lieben sie Geld und ihr Verstehen der Geldgesetze wird ihnen leichter fallen. Geld ist eine einfache Statistik darüber, wie gut sie Ziele in Ihrem Leben erreichen und wie gut sie darin sind, die Wünsche und Ziele anderer Menschen zu erfüllen. Es gibt am Geld nichts zu verteufeln.

Beitrag von 1x1 der Finanzen Blog teilen:
Foto des Autors

Autor: Ronny Wagner

Ronny Wagner ist Finanz-Blogger, Geldcoach, Inhaber des Edelmetallhändlers Noble Metal Factory und Gründer der „Schule des Geldes e.V.“. Er widmet sich seit 2008 dem Thema „Finanzbildung“ und hält das für einen Teil der Allgemeinbildung. Dabei ist sein Ziel, Menschen in finanziellen Fragestellungen auszubilden, um dadurch ein Leben in Wohlstand zu erreichen.