1x1 der Finanzen Blog

Droht ein Kollaps der Lebensversicherungen? Das große Zittern der Assekuranzen:

Angesichts der zweifelhaften EU-Zinspolitik war es kaum anders zu erwarten: Die Lebensversicherer sehen harten Zeiten entgegen. Hatten die Assekuranzen einst viele Deutsche mit hohen Gewinnversprechen gelockt und attraktive Garantiezinsen in Aussicht gestellt, würden Sie heute am liebsten alle bestehenden Kapitallebensversicherungen aus alten Zeiten sofort kündigen. Dieser Sinneswandel verwundert nicht, denn aktuell sind derartige Versicherungs- und Geldanlageformen für die Gesellschaften zumeist reine Verlustgeschäfte. Allianz, AXA & Co. müssen ihren Kunden satte Zinsen zahlen, können das angesparte (und bei laufenden Verträgen immer weiter eingehende) Geld aber kaum gewinnbringend anlegen. Eine Krux, die den Gesellschaften viele Schwierigkeiten beschert, unterm Strich aber auch Probleme für die Versicherten mit sich bringt.

In den Büros der Lebensversicherer brodelt es

Dass es in den Büros der Lebensversicherer brodelt, ist kein Geheimnis mehr. Nachdem nun auch die renommierte Rating-Agentur Moody’s darauf hingewiesen hat, dass die gesamte Branche mit großen Herausforderungen kämpft und ein tiefgreifender Wandel bevorstehen dürfte, wissen auch die letzten Optimisten, dass mit Kapitallebensversicherungen aktuell kein Geld mehr zu machen ist. Die anhaltenden Niedrigzinsen kommen den deutschen Anbietern einer Lebensversicherung immer teurer zu stehen; möglicherweise sind sogar Zusammenbrüche von kleineren Gesellschaften denkbar. Dass auch die Versicherten negativ von diesen Entwicklungen betroffen sind, wird vor allem durch den Wegfall des klassischen Garantiezinses deutlich. So bieten viele Gesellschaften längst keine Lebensversicherung mehr an, die sich als Kapitalanlage lohnen würde. Insbesondere als Absicherung fürs Alter scheidet diese bislang weit verbreitete Sparmöglichkeit somit aus.

Ein effektives Sicherheits-Paket für morgen schnüren

Wer heute vor der Frage steht, wie er sinnvoll für sein Rentenalter vorsorgen kann, wird mit einer Lebensversicherung kaum mehr gut bedient sein. Zu unsicher sind die tatsächlichen Auszahlungen, zu gering die Erträge. Glücklicherweise stehen jedoch alternative Anlageformen zur Verfügung, die sich langfristig im Vergleich zu einer Lebensversicherung sogar als deutlich überlegen darstellen könnten. Die Rede ist von einem Investment in Edelmetalle wie Gold, Silber, Platin und Palladium. Mit dieser Form der Kapitalanlage werden Sparer in die Lage versetzt, sich ein finanzielles Sicherheits-Paket zu schnüren, welches nicht nur Gewinne verspricht, sondern im Fall der Fälle auch als Ersatzwährung dienen kann. Eine Kapitalanlage in Gold & Co. ist daher eine vortreffliche Alternative zur klassischen Lebensversicherung.

Mit einem Gold-Investment unabhängig bleiben

Moody’s weist in seinem Bericht zum Zustand der deutschen Lebensversicherer darauf hin, dass sich sowohl das aktuelle Wirtschaftswachstum als auch die niedrige Arbeitslosenquote in Deutschland grundsätzlich positiv für die Gesellschaften auswirken sollten. Angesichts der EZB-Niedrigzinspolitik werde diese gute Entwicklung jedoch gleich wieder zunichte gemacht. Die Gewinne der Versicherungsgesellschaften, die bislang mit dem Produkt Lebensversicherung erwirtschaftet worden seien, würden weiter zurückgehen. Eine Entwicklung, die auch für den Sparer nicht folgenlos bleibt: Wer heute nach einer sicheren und gewinnbringenden Anlageform sucht, wird mit einer Kapital-Lebensversicherung kaum mehr sinnvoll bedient. Viel lukrativer und langfristig auch klüger erscheint stattdessen eine Investition in Gold und andere Edelmetalle. Denn wenn sich der Kollaps auf dem Markt der Lebensversicherer in seinem ganzen Ausmaß präsentieren sollte, können sich die Besitzer von physischem Gold gelassen zurücklehnen. Schließlich kann ihnen diese im Allgemeinen sehr wertstabile und in Krisenzeiten unter Umständen überlebenswichtige Gold-Anlage niemand mehr wegnehmen – ein gutes Gefühl der Sicherheit und eine hervorragende Belohnung für weise Vorsorge!

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder aber Sie sprechen uns direkt unter 035752 949510 an.

Beitrag von 1x1 der Finanzen Blog teilen:
Foto des Autors

Autor: Ronny Wagner

Ronny Wagner ist Finanz-Blogger, Geldcoach, Inhaber des Edelmetallhändlers Noble Metal Factory und Gründer der „Schule des Geldes e.V.“. Er widmet sich seit 2008 dem Thema „Finanzbildung“ und hält das für einen Teil der Allgemeinbildung. Dabei ist sein Ziel, Menschen in finanziellen Fragestellungen auszubilden, um dadurch ein Leben in Wohlstand zu erreichen.