1x1 der Finanzen Blog

Überbewertung, Überschuldung, Fake-Silber – Anschnallen!

Der FED Vorsitzende bezeichnet Gold und Krypto-Assets als Spekulationsobjekte, was der Historie völlig widerspricht. Aber staatliche Digitalwährungen nach dem Fiat-Zusammenbruch sind wahrscheinlich. Mit rekordhohen Bewertungen und Verschuldungen ist der Zusammenbruch nah. Die Weltverschuldung hat ein Niveau wie nach dem 2. Weltkrieg erreicht und weitere Schulden dienen nicht der Realwirtschaft, sondern dem Erhalt eines kranken Spekulationsgebildes.

Dafür braucht es hohe Aktienbewertungen, die ebenfalls am Allzeit-Hoch sind. Die überhöhten Bewertungen der 2000er Blase sind weit überschritten. Das Platzen der Aktien-Blase ist unvermeidbar und selbst wenn der Verlust nominal geringer ausfällt, sollte er gegen Gold bis zu 95 Prozent betragen. Realgüter sind noch immer zu billig und werden in diesem Umfeld profitieren, meiden Sie aber überteuerte Immobilien und besonders synthetische Anlageprodukte, bei denen Sie am Ende ohne Edelmetall dastehen werden. Physischer Besitz ist der Schlüssel!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beitrag von 1x1 der Finanzen Blog teilen:
Foto des Autors

Autor: Ronny Wagner

Ronny Wagner ist Finanz-Blogger, Geldcoach, Inhaber des Edelmetallhändlers Noble Metal Factory und Gründer der „Schule des Geldes e.V.“. Er widmet sich seit 2008 dem Thema „Finanzbildung“ und hält das für einen Teil der Allgemeinbildung. Dabei ist sein Ziel, Menschen in finanziellen Fragestellungen auszubilden, um dadurch ein Leben in Wohlstand zu erreichen.