1x1 der Finanzen Blog

Physische Edelmetalle – die einzige Rentenvorsorge die funktioniert

Es ist aufgrund der Probleme und schwindelerregenden Bewertungsniveaus (Everything Bubble) der  Finanzmärkte in den nächsten Jahren äußerst wahrscheinlich, dass Anleger den Großteil Ihres angesparten Geldes verlieren werden.

Grund ist, dass die weltweiten Schulden und nicht gedeckten Zusagen völlig außer Kontrolle geraten sind. Dieser in seiner Dimension historisch einmalige Schuldenberg muss finanziert werden. Dazu wird allein zur Finanzierung der Zinsen mehr und mehr Geld gedruckt werden müssen. Hinzu kommen Unmengen an neu gedrucktem Geld, um kollabierende Staatshaushalte und zusammenbrechende Finanzinstitutionen zumindest kurzfristig am Leben zu erhalten. Das ist der Beginn der Hyperinflation. Gleichzeitig werden die Währungen in sich zusammenfallen.

Was hilft bei der Rentenvorsorge?

Die gemachten Rentenzusagen an die Bevölkerung werden wie in ein Kartenhaus in sich Zusammenstürzen. Die Gründe dafür sind offensichtlich: eine alternde Bevölkerung, fehlerhafte Investitionsentscheidungen zur Rentenvorsorge der Sparer, Systemfehler eines umlagefinanzierten Rentensystems sowie verantwortungslose Politiker, die nicht dafür sorgen, dass das System konsequent reformiert wird. Aktuell gibt es nur ein Land mit einem zuverlässigen Rentensystem: Indien. Die meisten indischen Familien besitzen physisches Gold und wenn der Preis des gelben Metalls wieder anzieht, wird ein großer Teil der indischen Bevölkerung finanziell abgesichert sein.

Doch auch wenn diese Aussichten für Edelmetallanleger sehr interessant klingen, dürfen wir nicht vergessen, warum wir Edelmetalle besitzen. Wir haben physische Edelmetalle nicht gekauft um spektakuläre Gewinne zu erzielen. Gold, Silber, Platin und Palladium sind eine Versicherung, die unser Vermögen schützen. Die Welt ist heute voller Risiken. Wir empfehlen Edelmetalle als Schutz vor wirtschaftlichen, finanziellen und geopolitischen Risiken.

Es besteht derzeit die Gefahr einer Finanzkrise, gekoppelt mit dem Zusammenbruch des Finanzsystems  und der Staatspleite ganzer Nationalstaaten. Das Ergebnis wäre die vollständige Entwertung aller Papiergeldwährungen. Aus diesem Grund sollten Investoren eine nicht unerhebliche Menge an Edelmetallen besitzen, ohne sich dabei zu sehr um die täglichen Preisschwankungen zu sorgen.

„Die Eliten besitzen das Vermögen und die Bürger die Schulden, Forderungen und Ansprüche.“ Ronny Wagner

Sich konsequent von allen Papiergeldforderungen wie Lebensversicherungen, Bausparverträgen, Investmentfonds, Zertifikaten sowie Bankeinlagen zu trennen, ist das Gebot der Stunde. Die alternativlose Umschichtung von Geld und Geldforderungen in Vermögen muss in das Bewusstsein der Anleger Einzug halten. Sonst steht eine Verarmung breiter Bevölkerungsschichten in naher Zukunft an.

Beitrag von 1x1 der Finanzen Blog teilen:
Foto des Autors

Autor: Ronny Wagner

Ronny Wagner ist Finanz-Blogger, Geldcoach, Inhaber des Edelmetallhändlers Noble Metal Factory und Gründer der „Schule des Geldes e.V.“. Er widmet sich seit 2008 dem Thema „Finanzbildung“ und hält das für einen Teil der Allgemeinbildung. Dabei ist sein Ziel, Menschen in finanziellen Fragestellungen auszubilden, um dadurch ein Leben in Wohlstand zu erreichen.