1x1 der Finanzen Blog

Lieber Sport statt einer geordneten Finanzplanung

Jeder träumt davon, sein Geld auf einfachem Weg zu vermehren. Doch die wenigsten Menschen sind bereit, in ihrer Freizeit zum Erreichen dieses Ziels ein wenig Zeit zu investieren. In einer Studie des Umfrageportals YouGov im Auftrag von Fidelity International kam heraus, dass jeder zweite Deutsche lieber zum Sport geht, als sich mit seinen Finanzen zu beschäftigen oder an einer Kapitalvermehrung zu arbeiten. Nur 35 Prozent der Bundesbürger ziehen überhaupt in Betracht, in ihrer Freizeit sich mit dem Thema Finanzen ausführlicher beschäftigen zu wollen.

So herausfordernd wie das Erlernen einer Sprache

Die Beschäftigung mit Fonds, Aktien oder anderen Geldanlagen ist so gesehen genauso herausfordernd wie das Erlernen einer Fremdsprache. Denn auch dazu sind im Durchschnitt nur 35 Prozent aller Deutschen bereit. 62 Prozent der Befragten gaben in der Umfrage ferner an, dass sie sich nur sehr ungern mit Finanzen beschäftigen. 53 Prozent aller Befragten beschäftigen sich laut der Studie lediglich eine Stunde oder sogar noch weniger im Monat mit der Vermehrung ihres Geldes.

Digitale Angebote können helfen

Experten sehen in diesem Verhalten aber einen großen Fehler, da das Thema Geldvermehrung sich im Zeitalter von digitalen Angeboten alles andere als schwierig gestaltet. Im Internet gibt es heutzutage eine Vielzahl an seriösen Portalen, in denen das Thema umfassend behandelt wird. Und nicht selten werden unterschiedlichste Anlageformen dort auch sehr transparent miteinander verglichen und können mit ein paar Eingaben gleich abgeschlossen werden. Wer möchte, kann also innerhalb kürzester Zeit in eine Anlage investieren – und dies ganz bequem vom heimischen Computer aus. Ein umfangreiches Beratungsgespräch in einer Bank oder einer ähnlichen Einrichtung ist heutzutage dafür nicht mehr notwendig. Fakt ist, dass sich schon mit kleinen Investitionen Kapital vermehren und kleine Gewinne erzielen lassen. Und natürlich muss dafür auch nicht der Sport gänzlich aufgeben werden, da es sich hier um keine Entweder-oder-Frage handelt. Fachleute raten nur dazu, sich gelegentlich ein paar Stunden Zeit zu nehmen, um zu erfahren, wie sich mit einfachen Mitteln Kapital ohne großes Risiko vermehren lässt.

Beitrag von 1x1 der Finanzen Blog teilen:
Foto des Autors

Autor: Ronny Wagner

Ronny Wagner ist Finanz-Blogger, Geldcoach, Inhaber des Edelmetallhändlers Noble Metal Factory und Gründer der „Schule des Geldes e.V.“. Er widmet sich seit 2008 dem Thema „Finanzbildung“ und hält das für einen Teil der Allgemeinbildung. Dabei ist sein Ziel, Menschen in finanziellen Fragestellungen auszubilden, um dadurch ein Leben in Wohlstand zu erreichen.