1x1 der Finanzen Blog

Goldene Zeiten mit Edelmetalldepots

Die Finanzwelt ist derzeit reich an Fragen und arm an Antworten. Gold ist eine der wenigen richtigen Antworten in Zeiten chronischer Unsicherheit. Gold wird immer stärker als Geld oberster Güte und immer weniger als Rohstoff betrachtet. Es verfügt über den internationalen Währungscode „XAU“ und wird weiterhin von Zentralbanken rund um den Globus als Währungsreserve gehalten.

Eigentum statt Verbindlichkeit

Goldbesitz bedeutet pures Eigentum und beinhaltet keinerlei Verbindlichkeit. Dies erklärt auch wieso es keine laufenden Zinsen zahlt: es beinhaltet kein Gegenparteienrisiko. Unter diesen Bedingungen kann Gold als risikolos angesehen werden! Eine bemerkenswerte Aussage. Ich höre schon die Kritiker, die an dieser Stelle sagen werden, dass bei diesem ständigen Auf und Ab des Goldpreises nicht von einem risikolosen Investment gesprochen werden kann. Ist Volatilität wirklich als Risiko zu bezeichnen? Bitte fragen Sie sich an dieser Stelle doch einmal, was die Ursache der Schwankungen ist. Ist es das Gold oder die Währung, in der Gold ausgedrückt wird (Dollar, Euro etc.)? Was ist in diesem Zusammenhang die Konstante und was die Variable? Die Antwort liegt auf der Hand: Die Konstante ist das Gold, die Variable die Währung!

Goldene Zeiten

Gold hat eine jahrtausendelange Erfolgsgeschichte als Mittel zum Wert- und Kaufkrafterhalt. Hohe Liquidität, Unzerstörbarkeit, hohe Wertdichte, Fungibilität, leichte Teilbarkeit und weltweite Akzeptanz sind die Gründe, warum Gold als das optimale Geld vom Markt auserkoren wurde. Diese einzigartigen Eigenschaften machen Gold zu einem der besten Absicherungen gegen exzessive Geldmengenausweitung und Black-Swan-Ereignisse. Gold hat einen 6000-jährigen Track-Record als ultimatives Geld, das noch niemals wertlos wurde.

Sichern Sie sich Ihr Gold-Investment in unseren Edelmetalldepots.

Beitrag von 1x1 der Finanzen Blog teilen:
Foto des Autors

Autor: Ronny Wagner

Ronny Wagner ist Finanz-Blogger, Geldcoach, Inhaber des Edelmetallhändlers Noble Metal Factory und Gründer der „Schule des Geldes e.V.“. Er widmet sich seit 2008 dem Thema „Finanzbildung“ und hält das für einen Teil der Allgemeinbildung. Dabei ist sein Ziel, Menschen in finanziellen Fragestellungen auszubilden, um dadurch ein Leben in Wohlstand zu erreichen.